Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0
29.03.2016

Tablet PC als Staplerterminal

Der Tablet PC ist heutzutage in aller Munde. Tablet PCs sind unsere ständigen Begleiter geworden. Meistens werden Tablet PCs mobil von uns herumgetragen. Aber auch auf und in Fahrzeugen werden Tablet PCs vielfach eingesetzt. Der Tablet PC erfreut sich als flexibler Terminal auf Gabelstaplern wachsender Beliebtheit. Klassische Staplerterminals sind meistens fest am Gabelstapler verbaut und in den seltensten Fällen abnehmbar. Dabei sind gerade mobile Einsatzmöglichkeiten sehr oft gewünscht.

Vorteile des Tablet PCs

Die Vorteile des Tablet PCs gegenüber fest verbauten Staplerterminals liegen klar auf der Hand. Fahrzeughalterungen bieten die Möglichkeit, dass man den Tablet PC einfach und schnell ausgedockt werden können und vom Anwender dann herumgetragen werden können. So kann der Staplerfahrer beispielsweise mit dem Tablet PC an das Regal herantreten und direkt am Regal einen Barcode einlesen sofern der Tablet PC einen Barcode Scanner eingebaut hat. Ferner kann der Bediener mobil Fotos schießen oder auch Daten vor Ort eingeben. Das Angebot an Tablet PCs ist sehr groß. So kann man verschieden große Displaygrößen wählen. Verschiedene Prozessorleistungen und auch verschiedene Schutzklassen.

Bei Tablet PCs gibt es eine gewaltige Auswahl an Displayformaten und Displaygrößen. Schon ab 7 Zoll geht es los bis zu 13,3 Zoll. Dabei können auch verschiedene Displayformate gewählt werden. Das klassische 4:3 Format aber auch 16:9 oder 16:10. Auch diverse Auflösungen stehen zur Verfügung von VGA 640 x 480 Bildpunkten bis 1.920 x 1.200.

Je nach Leistungsanforderungen können auch performante Prozessoren gewählt werden. Oftmals sind Staplerterminals als Thin Clients ausgelegt und erfordern nur geringen Prozessorleistungen. Hier können dann Intel® ATOM™ oder Celeron™ Prozessoren gewählt werden. Ist das Staplerterminal als Fat Client ausgelegt, stehen Intel® i-Core™ Prozessoren zur Verfügung.

Wesentlicher Vorteil der Tablet PCs ist ein eingebauter Akku mit dem Tablet PCs auch über einen längeren Zeitraum mobil, ohne externe Stromversorgung eingesetzt werden. Hierbei kann der Bediener beispielsweise Barcodes einlesen, Fotografien von Artikeln anfertigen oder auch Mengen bei Inventuren direkt eingeben.

Schwachstelle Fahrzeug-Dockingstation

Schnelles und einfaches An- und Abdocken des Tablet PCs wird von den Anwendern gefordert. Hierzu besitzen die meisten Tablet PCs einen zentralen Dockingstation Anschluss, auf dem die gängigsten Schnittstellen durchgeführt werden, wie auch die Stromversorgung für den Tablet PC. Zu den gängigsten Schnittstellen, die über den Dockingstation Anschluss geführt werden, gehören ein oder mehrere USB Schnittstellen, ein serieller Port RS232, LAN, VGA und manchmal WLAN Antennenanschluss und WWAN Antennenanschluss. Die meisten Dockingstation-Verbindungen werden über sogenannte Pogo-Pins realisiert. Dabei befindet an dem Tablet PC eine meist mehr-reihige Platte mit integrierten Kontakten. An der Seite der Dockingstation befindet sich der Gegenstecker mit Federstiften, auch Pogo-Pins genannt. Wird der Tablet PC in die Dockingstation gesteckt und die Arretierung verriegelt, steht der Tablet PC mehr oder weniger stabil in der Fahrzeug-Dockingstation. Mit einer definierten Vorspannung drücken die Pogo-Pins gegen die Kontaktplatte des Tablet PCs. Diese auf den ersten Blick stabil erscheinende Verbindung zwischen Tablet PC und Dockingstation ist jedoch trügerisch. Je nachdem welchen Erschütterungen und Vibrationen das ganze Gebilde ausgesetzt wird, kann die Freude an der Lösung kurz oder lang sein. Untersuchungen haben gezeigt, dass man hier mit hohem Verschleiß der Schnittstelle und schließlich mit dem
technischen Versagen der Schnittstelle Pogo-Pins zu Tablet PCs rechnen muss. Bei starken Vibrationen schaben die Pogo-Pins an der Kontaktplatte des Tablet PCs und mit der schleifen sich die Pogo-Pins ab – soweit bis kein Kontakt mehr da ist. Pogo-Pins über die Strom läuft, haben noch ein weiteres Problem. Je nach Vibrationen und Stößen kommt es zu kurzzeitigen Kontaktabrissen zwischen den Pogo-Pins und dem Tablet PC. Dadurch werden winzige Lichtbögen gezündet, die die Pogo-Pins abbrennen lassen.

Besonders kritisch wird es dann noch, wenn Feuchtigkeit dazu kommt in Form von Regen. Das Zusammenspiel von Metallabrieb und Strom liefert ein astreines Lokalelement und die dann einsetzende Korrosion kann die Schnittstelle innerhalb von wenigen Minuten komplett zerstören. Weitere Schäden, auch am Tablet PC, sind nicht ausgeschlossen.

Richtige Staplerterminal und Fahrzeugterminals für den extrem rauen Einsatz werden daher immer über einen richtigen Stecker mit Steckkontakten verbunden. Mit einem wasserdichten Stecker werden oben genannte Ausfallmöglichkeiten ausgeschlossen.