Was bedeutet MIL-STD?

Viele Geräte aus unserem Produktportfolio bieten eine Zertifizierung nach Militär-Standard MIL-STD810F oder G, je nachdem wann die Zertifizierung durchgeführt wurde. Die Zertifizierung nach dem MIL-STD muss nicht unbedingt darauf hindeuten, dass es sich um Geräte ausschließlich für militärische Zwecke handelt. Die Industrie ist vor Jahren dazu übergegangen Geräte nach MIL-STD zu testen. Die MIL-STD ist wesentlich aussagekräftiger als eine Aussage zur IP Schutzklasse. In der MIL-STD werden bis zu 26 Einzeltests (Methods) durchgeführt. Dazu gehören auch so exotische Tests wie Beschuss, Festigkeit gegen biologische und chemische Kampfmittel. In den seltensten Fällen werden Tablet PCs und Notebooks nach allen Methods geprüft. Die Industrie beschränkt sich meistens auf Methods wie, Hoch- und Tieftemperatur (Temperature), Dichtigkeit (Impermeability), Falltest (Drop), Stoß (Shock), Vibration (Vibration) und Meereshöhe (Altitude). Neben der MIL-STD810F oder G gibt es auch noch die gängige MIL-STD461E oder F. Diese Norm gibt eine Aussage zur Abstrahlfestigkeit des Geräts. Militärische Geräte sollen in der Praxis eine möglichst geringe Abstrahlung haben, damit sie nur erschwert abgehört werden können.

Autor:

Referenzen

IABGBoschRhenusIPETRONIKGreenpeaceAudi

Unsere Marken

jlt mobile computersMotion Computing Hersteller ProdukteXplore TechnologiesTwinhead Hersteller - Tablet PCs / NotebooksCipherlab Hersteller Handheld PCActurionMioWORK Outdoor Ruggedized Produkte

Kundenstimme

„Die Stadtwerke Gotha GmbH ist ein regionaler Energieversorger und betreibt als Dienstleister ein Gas- und Stromnetz. Für die Erledigung des Tagesgeschäftes sowie für die Störungsbearbeitung müssen den Mitarbeitern die erforderlichen technischen Dokumentationen und ein entsprechender Bestandsplan aus dem GIS zur Verfügung gestellt werden. Hierfür organisierten wir verschiedene Geräteteststellungen, aus denen der Motion F5t als Favorit hervorging. Unser IT-Dienstleister bestätigte im Nachhinein unser Ergebnis. Der Motion F5t ist robust und sowohl Display und SSD-Festplatte verzeihen kleinere Stöße. Für die Gewährleistung der Sicherheit ist das Gerät mit einem Fingerabdruckleser ausgestattet, für die Identifizierung der Betriebsmittel stehen Barcode- und ein HF-RFID-Scanner zur Verfügung. Weitere Peripherie kann über Bluetooth und USB angeschlossen werden. Unter dem Akku, der im laufenden Betrieb gewechselt werden kann, befindet sich ein Steckplatz für eine SIM-Karte, mit der somit auch das Breitbandnetz zur Verfügung steht. Die Teststellung wurde uns durch die Firma ACTURION ermöglicht und erwies sich als unproblematisch. Die parallel laufenden Beratungen zu optionalem Zubehör und Dienstleistungen waren vorbildlich. Auch in diesem Punkt wurden wir von unserem IT-Dienstleister bestätigt.”
Lars Sennewald, Gruppenleiter Netzleitstelle
Stadtwerke Gotha