Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0

Perfekt arbeiten mit
Industrie Tablet PCs von Acturion

Die Industrie Tablet PCs von Acturion ermöglichen Ihnen im industriellen Umfeld perfekt zu arbeiten. Sie sind hier stets gut aufgestellt, um die mannigfaltigen Aufgaben zuverlässig erledigen zu können. Für alle Herausforderungen im Indoor Bereich sind Sie mit den Industrie Tablets von Acturion bestens gewappnet. Zählerstände erfassen und dokumentieren, mobil Daten einlesen oder auch programmieren von Anlagen, mobile Instandhaltung – alles geht einfach und zuverlässig mit unseren Tablet PCs , auch wenn es etwas rauer zugeht!

Vorteile von Industrie Tablet PCs

  1. Total einfach
    Metering und Zählerwechsel einfach mit Tablet PCs
  2. Super mobil
    Mobile Instandhaltung von Anlagen mit Tablet PCs
  3. Mehr Service
    Service mit virtual und augmented Reality

Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0

Tablet PCs im Gebäudemanagement

Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0

Tablet PCs – Starke Helfer für das industrielle Umfeld

Zu viele Anforderungen gibt es nicht – alles lässt sich machen!n

Industrie Tablet PCs von Acturion sind primär für den Einsatz im industriellen Umfeld im Indoorbereich konzipiert. Indoor hört sich erst mal recht easy an. Wir denken dabei an Wohnzimmer oder schlimmstenfalls an Keller oder Schuppen. Die Umgebung ist meistens trocken, keine Sonne, Temperaturen angenehm. Doch weit gefehlt - Indoor kann auch ein Walzwerk sein mit extrem heißen Temperaturen und immenser Staubbelastung. Indoor kann auch ein Tiefkühllager sein mit -20°C Umgebungstemperatur. Indoor kann auch eine Papiermaschine sein mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen um die +40°C. Indoor kann eine Industrieanlage mit sehr engen Platzverhältnissen sein und der Tablet PC fällt unbeabsichtigt herunter auf den harten Betonboden.
Bei allen diesen Szenarien kommt man mit Weicheiern nicht weit. Die mechanische Belastung führt bei herkömmlichen Tablet PCs schnell zu Gehäuse- und Displaybrüchen. Da kann ein Arbeitstag schon mal ungeplant früher enden. Das macht nicht nur Ärger beim Anwender sondern wirkt auch auf den Kunden recht unprofessionell. Dieser Situation sollte man sich nicht aussetzen und daher das passende Equipment einsetzen.
Die Industrie Tablet PCs von Acturion bieten für alle Einsatzorte sowie auch alle Aufgabenstellungen die genau passende Ausstattung.
Nehmen wir beispielsweise den Bereich „Metering" - auf Deutsch Zählerwesen. Hier liegt die Herausforderung darin den Zähler anhand seiner Seriennummer zu identifizieren und den Zählerstand zu erfassen und zu dokumentieren. Die Zählernummer kann man entweder manuell mit der On-Screen Tatstatur eintippen, per Barcode Reader einlesen, sofern der Zähler hierzu einen Barcode trägt oder man liest die Seriennummer über ein RFID Funketikett ein. Der Zählerstand wird zur „Beweissicherung" am besten fotografiert und abgespeichert. Kluge Auswertesoftware ist in der Lage aus dem Foto den Zählerstand in Zahlen umzuwandeln und dann in das entsprechende Feld selbsttätig einzutragen. Hat man eine solche Software nicht, kann man den Zählerstand auch wieder per On-Screen Tastatur im Eingabefeld eintippen. Acturion bietet für diese Aufgaben zahlreiche Tablet PCs und Handheld PCs mit denen man an die Anforderungen maßgeschneidert kann. Die Industrie Tablet PCs von Acturion bieten hierzu eingebaute 1D/2D Barcode Reader, die alle gängigen 1D und 2D Barcodes zuverlässig und schnell einlesen können, auch wenn diese Barcodes von schlechter Qualität sind oder auf ungünstigen Untergründen angebracht sind. Dazu bietet Acturion auch sehr gute CCD Kameras an zur Bilddokumention und wenn eine grenzenlose Datenfernübertragung gewünscht ist, auch eingebaute 3G und 4G/LTE WWAN Modems.

Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0

Industrie Tablet-PCs

Industrie-Tablet-PC-Durios-DT313_1
industrie Industrie Tablet PC Durios DT313
Windows
Windows
1920x1080
1920x1080
13,3"
13,3"
Intel i7
Intel i7
IP 54
IP 54
1,5 m
1,5 m
1,5 kg
1,5 kg
6-8 h
6-8 h
Größer geht es nicht, 13,3 Zoll. Alle, die einen großen Bildschirm wollen und immense Rechenleistung zum kleinen Preis sind hier richtig.
Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0

Anwendungsgebiete

Hochschulen & Forschungseinrichtungen

Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert ein Touchscreen

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Technologien bei den Touchscreens. Es gibt resistive Touchscreens und kapazitive Touchscreens. Die ältere Technik und in der Industrie früher sehr verbreitet ist der resistive Touchscreen. Bei dieser Technologie wird eine Folie verbaut die drucksensitive Sensoren enthält. Der Druck auf die Folie führt zu einer Veränderung des internen Widerstands und einer besseren Leitfähigkeit von Strom. Der Controller des Touchscreens wertet diese Leitfähigkeit aus und meldet die Koordinaten an den Rechner. Dadurch weiß der Rechner an welcher Stelle der Cursor/Mauszeiger steht und welche Aktion gerade gefordert wird. Ähnlich arbeitet ein kapazitiver Touchscreen. Hier stellt der Controller die Position des Cursors/Mauszeigers durch den Finger oder einen speziellen Stift fest. Der kapazitive Touchscreen nutzt nicht die Druckempfindlichkeit sondern den Hautwiderstand. Die menschliche Haut ist leitfähig für elektrischen Strom und das nutzt der kapazitive Touchscreen. Den kapazitiven Touchscreen kann man nicht mit einem Plastikstift bedienen. Der Bedienstift für den kapazitiven Touchscreen muss eine elektrisch leitfähige Spitze haben. Erste Generationen der kapazitiven Touchscreens waren auch nicht mit normalen Handschuhen zu bedienen. Es mussten hier Spezialhandschuhe mit einem eingearbeiteten Metallgeflecht verwendet werden. Neuere kapazitive Touchscreen lassen sich inzwischen sogar mit Lederhandschuhen bedienen.

Welcher Tablet-PC passt zu mir?

Die Beantwortung einer Fragenkette führt hier zum Ziel. Am Anfang sollte geklärt werden, ob die Anwendung durchgängig mit dem Stift oder Finger bedienbar ist? Kommt hier ein ja, so kann die Frage weiter verfolgt werden welcher Tablet PC optimal ist. Die nächste Frage ist, ob viel Text eingegeben werden muss? Tablet PCs ohne Tastatur (Slates) eigenen sich nicht für lange Texteingaben. Das Schreiben auf einer On-Screen-Tastatur nervt und schreiben per Handschriftenerkennung ermüdet mit der Zeit. Dann kommt die Frage, wo will ich arbeiten – Hauptunterscheidung ist erst einmal Outdoor oder Indoor. Danach ist zu klären was soll auf dem Tablet PC dargestellt werden? Nur ein paar Zahlen wie beispielsweise beim Ablesen von Zählern oder sollen komplexe Zeichnungen und Pläne dargestellt werden? Für die Darstellung von ein paar Zahlen reicht ein kleines Display mit einer geringen Auflösung. Zur Darstellung von Plänen empfiehlt sich ein größeres Display mit einer hohen Auflösung. Wie viel Rechenleistung wird gebraucht und welches Betriebssystem. Das Betriebssystem legt die Prozessorarchitektur und den Chipsatz fest. Auch die Art der Anwendung spielt hier eine Rolle. Soll auf dem Tablet PC eine Datenbank laufen, ein CAD Programm oder läuft auf dem Tablet nur eine browserbasierende App als Citrix Client? Im ersten Fall wird man einen kräftigen Prozessor, großen Arbeitsspeicher und einen größeren Massenspeicher benötigen. Als Citrix Client reichen ein kleiner Prozessor und relativ wenig Speicherplatz. Wie soll der Tablet bedient werden? Nur mit dem Finger, nur mit dem Stift oder mit Stift und Finger? Was für Schnittstellen und Peripheriegeräte werden benötigt? GPS Modul zum Navigieren? 3G oder 4G (LTE) für drahtlose Kommunikation? Barcode Scanner zum Einlesen von Barcodes? NFC Reader zum Lesen von RFID Tags? Welche Schnittstellen zur Kommunikation mit externen Geräten? Die Beantwortung aller dieser Fragen führt zur Lösung: Welcher Tablet PC passt zu mir?

Was bedeutet Stiftbedienung?

In den Anfangszeiten des Tablet PCs war die Stiftbedienung nicht von der Fingerbedienung zu unterscheiden. Das lag am Prinzip des Touchscreens der verbaut wurde. Die ersten Geräte hatten einen drucksensitiven (resistiven) Touchscreen. Heute bezeichnet man Geräte mit resistivem Touchscreen auch als Pen-PC, um sie von den Tablet PCs besser abgrenzen zu können. Pen-PCs kommen noch in der Industrie zum Einsatz. Der Touchscreen lässt sich mit dreckigen und öligen Handschuhen besser bedienen als Geräte mit kapazitiven Touchscreens. Das wird sich bald ändern, denn die kapazitiven Touchscreens werden diesen Mangel bald nicht mehr haben. Die Stiftbedienung basiert auf einer digitalen Technologie, die von Wacom entwickelt wurde. Vgl. hierzu auch FAQ „Was ist ein Digitizer?“ Tablet PCs mit reiner Stiftbedienung sind selten geworden. Die meisten Tablet PCs die eine Stiftbedienung mit Digitizer haben, bieten auch noch zusätzlich einen Touchscreen an. Früher waren das resistive Touchscreens, heutzutage sind die meisten Touchscreens kapazitiv. Eine reine Stiftbedienung bietet gegenüber der Fingerbedienung einige Vorteile wie, genaueres tippen als mit dem Finger, es kann die Handschriftenerkennung bedient werden, es kann bei aktiven Stiften die Hand auf das Display aufgelegt werden und der Cursor ist immer an der Stiftspitze, die das Display berührt, mit dem Stift werden alle Aktionen bewusst ausgeführt. Beim Touchscreen kann leicht etwas unbewusst bedient werden, weil der Anwender gar nicht merkt, dass sein Finger eine Schaltfläche berührt. Das kann mit dem Stift kaum passieren. Im Stift können auch Sonderfunktionen wie, rechte Maustaste oder Radiergummifunktion integriert werden.

Rufen Sie uns an
+49 8104 62933-0