Straßen- und Kanalbau | Digitalisierung mit rugged Tablets

Anforderungen Straßen- und Kanalbau:

IP31 bis IP65 Schutzklasse

Anwendungen im Freien auf Straßen, Wegen, Grünflächen, Freiflächen

Bedienung über Stift oder Multi-Touch

präziser Digitizer mit Spitze, kapazitiver Stift mit runder Spitze oder grobe Bedienung mit Finger und sogar auch Handschuhen, Multitouch-Bedienung

Gute Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen

Professionelle Displayablesung bei reflektierenden Arbeiten auf der Straße, in dunklen Schächten, Kartierung im Freien bei grellem Sonnenschein 

Integrierte Digitalkamera

Nehmen Sie hochauflösende Fotos auf von Anlagen, Gebäuden, bei Rohrverlegungen, in Kanalschächten, auf Freiflächen oder topographischen Gegebenheiten

Prozessorleistung

Kamerainspektionssysteme kommen bei Ihnen zum Einsatz? Dafür benötigen Sie ein Tablet mit hohem Prozessor, schauen Sie sich unsere Empfehlungen an z.B. der Durios DTR 313Y

RFID-Scanner, Barcode Reader und Co.

Baumkataster mit Hilfe von RFID Tags erfassen, Schieber, Hydranten und Schaltschränke, Bauteile mit Barcodes erfassen

kostenrahmen & Angebot

Attraktives Bundle Paket-Angebot
Bundle = Tablet + abschließbare Kfz-Halterung + Ladekabel

Alle Geräte sind zur Orien­tierung mit Ab-Preisen aus­gewiesen. Diese gelten jeweils für eine Standard­ausstattung. Acturion berät Sie bei der Zusam­menstel­lung einer perfekt ange­passten Konfi­guration. Die finalen Ange­bots­preise rich­ten sich dann nach Art und Umfang der optionalen Features und Zubehörartikel,  Ab­nahme­menge, Tages­preisen unserer Liefer­anten und dem jewei­ligen Acturion Service-Package.

  • Wir können Test­geräte zur Ver­fü­gung stellen!
  • Kauf, Finan­zierung, Leasing
  • Garantie­verlängerung

Robuste Tablets und Notebooks zur digitalen Erfassung bei Kanalinspektion und Kanalsanierung

Digitalisierung im Kanal- und Straßenbau mit modernsten Techniken

 

Professionelle Projektumsetzung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften erfordert den Einsatz von mobilem und robustem Equipment um Projekte unterschiedlichster Größenordnung lückenlos, jederzeit verfügbar und papierlos dokumentieren zu können:

 

      • Sanierung von Wirtschaftswegen
      • Erschließung von Industriegebieten
      • Asphaltierung von Radwegen
      • Neubau von Bundes- und Landstraßen
      • Grundwasserabsenkung
      • Kanal- und Schachtsanierung
      • Verlegung von Schmutz- und Regewasserleitungen
      • Bau von Dränagen
      • Ausmessungen, Flächenberechnungen

 

Am BIM „Building Information Modeling“ kommt auch der Straßenbau nicht vorbei. Digital gestütztes Planen, Bauen und Betreiben – in Thüringen startet bereits ein Pilotprojekt das vom Wirtschaftsministerium unterstützt wird. Hier werden die Vorteile der Digitalisierung bei Straßenprojekten erforscht. Eine Brücke zwischen Jena und Rudolstadt dient nun als Pilotprojekt. Durch digitale Nachmodellierung entsteht die Möglichkeit das Vorhaben vorab zu testen und Änderungsbedarf schnellstens zu erfassen und bei Bedarf zu korrigieren. Lesen Sie mehr dazu in unserem aktuellen Blogbeitrag „Was ist BIM“

 

Tablet PC mit Windows oder Android?

Diese Frage beantwortet sich meistens mit der Frage: Was will ich machen und was für Anwendungssoftware setze ich ein?

Bei Android gibt es keine Anwendungssoftware oder Office Programme, wie man es von Windows kennt. Android verwendet ausschließlich Apps. Das sind kleine Programme, die meistens eher einfache Tätigkeiten ausführen oder unterstützen.

Die Anforderungen des Betriebssystems Android und auch die Apps erlauben es, Hardware mit relativ geringer Leistung einzusetzen. Windows ist hier wesentlich anspruchsvoller und verlangt mehr Leistung von der Hardware. Das mehr an Leistung schlägt sich auch im Preis nieder.

Windows Geräte sind in der Regel teurer als Android Tablet PCs. Der Preisunterschied kann unter Umständen recht heftig ausfallen, wenn unter Windows sehr leistungshungrige Anwendungen laufen sollen wie Datenbanken. CAD Programme oder Graphikprogramme mit 3D Rendering. Das sind aber auch Spitzenbereiche, für die Android nicht geeignet ist.

Weitere Aspekte bei der Frage Windows oder Android ist die Datensicherheit. Für Windows gibt es ausgeklügelte Sicherheitskonzepte und Virenschutzsoftware. Bei Android ist das nur lückenhaft oder gar nicht vorhanden.

Ferner ist auch zu berücksichtigen, dass Windows ein administrierbares Betriebssystem ist und Android nicht. Dazu gibt es sehr gut geschulte Experten für Microsoft wie den MSCE (Microsoft Certified Engineer). Bei Android gibt es den nicht. Windows ist ein Betriebssystem mit einer, über Jahre hinweg laufenden Verfügbarkeit. So gab es Windows XP zum Beispiel 10 Jahre lang. Android ist hier wesentlich dynamischer. Gefühlt kommt hier alle drei bis vier Wochen eine neue Version raus, die Updaten der Apps erfordert oder, wenn es ganz krass kommt, neue Hardware.

Windows eignet sich für Anwender und Anwendungen, die über mehrere Jahre hinweg immer gleich bleiben. Für Anwender, die immer wieder Geräte nachkaufen wollen über Jahre hinweg, werden mit Android Schwierigkeiten bekommen. Weil sich das Betriebssystem sehr schnell ändert und damit auch die Anforderungen an die Hardware.

Android macht Sinn, wenn für ein bestimmtes Projekt ein Mal die gesamte Stückzahl beschafft wird. Winodws eignet sich für laufenden Bedarf und Nachkauf über mehrere Jahre. Hier bleibt das Betriebssystem jahrelang stabil, damit auch die Anforderungen und auch das Nachfolge Betriebssystem läuft noch auf der alten Hardware. Ein gutes Beispiel ist hier Windows 10. Das Betriebssystem W10 läuft auf allen Geräten, die mit Windows 7 und Windows 8 bzw. 8.1 laufen.

Was bedeutet Stiftbedienung?

In den Anfangszeiten des Tablet PCs war die Stiftbedienung nicht von der Fingerbedienung zu unterscheiden. Das lag am Prinzip des Touchscreens der verbaut wurde. Die ersten Geräte hatten einen drucksensitiven (resistiven) Touchscreen.

Heute bezeichnet man Geräte mit resistivem Touchscreen auch als Pen-PC, um sie von den Tablet PCs besser abgrenzen zu können.

Pen-PCs kommen noch in der Industrie zum Einsatz. Der Touchscreen lässt sich mit dreckigen und öligen Handschuhen besser bedienen als Geräte mit kapazitiven Touchscreens. Das wird sich bald ändern, denn die kapazitiven Touchscreens werden diesen Mangel bald nicht mehr haben.

Die Stiftbedienung basiert auf einer digitalen Technologie, die von Wacom entwickelt wurde. Vgl. hierzu auch FAQ „Was ist ein Digitizer?“

Tablet PCs mit reiner Stiftbedienung sind selten geworden. Die meisten Tablet PCs die eine Stiftbedienung mit Digitizer haben, bieten auch noch zusätzlich einen Touchscreen an. Früher waren das resistive Touchscreens, heutzutage sind die meisten Touchscreens kapazitiv. Eine reine Stiftbedienung bietet gegenüber der Fingerbedienung einige Vorteile wie, genaueres tippen als mit dem Finger, es kann die Handschriftenerkennung bedient werden, es kann bei aktiven Stiften die Hand auf das Display aufgelegt werden und der Cursor ist immer an der Stiftspitze, die das Display berührt, mit dem Stift werden alle Aktionen bewusst ausgeführt.

Beim Touchscreen kann leicht etwas unbewusst bedient werden, weil der Anwender gar nicht merkt, dass sein Finger eine Schaltfläche berührt. Das kann mit dem Stift kaum passieren. Im Stift können auch Sonderfunktionen wie, rechte Maustaste oder Radiergummifunktion integriert werden.

Was bedeutet BIM?

BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) | DIE PLANUNGSMETHODE DER ZUKUNFT FÜR ARCHITEKTEN UND BAULEITER

BIM ist die digitale Methode eines Bauprojektmanagements. Ins deutsche übersetzt “Bauwerksdatenmodellierung”.
Ein auf 3D-Modell basierender Prozess, der effiziente Planung, Entwurf, Konstruktion und Verwaltung miteinander digital vernetzt.

Die Problematik z.B. im Baugewerbe ist, dass Informationen und Änderungen nicht ausreichend kommuniziert und dokumentiert werden. Hardware und Software müssen aufeinander abgestimmt sein um optimalen Einsatz zu garantieren.
Bisher findet überwiegend im Hochbau die BIM Methode ihren Einsatz. Projekteffizienz und Planungssicherheit spiegeln den Erfolg dieser digitalen Methode wider. Architekt und Fachplaner vernetzen sich erfolgreich.

In Deutschland wird die BIM-Methodik allerdings noch immer unterschätzt. In Thüringen startet bereits ein Pilotprojekt das vom Wirtschaftsministerium unterstützt wird. Hier werden die Vorteile der Digitalisierung bei Straßenprojekten erforscht. Eine Brücke zwischen Jena und Rudolstadt dient nun als Pilotprojekt. Durch digitale Nachmodellierung entsteht die Möglichkeit das Vorhaben vorab zu testen und Änderungsbedarf schnellstens zu erfassen und bei Bedarf zu korrigieren

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag “Was ist BIM”

Was bedeutet der Begriff „Schutzklasse“

Tablet PCs und Notebook Computer werden in der Regel in angenehmen Umgebungen betrieben wie, im Büro auf dem Schreibtisch, im Zug, im Flugzeug oder auf der Couch im Wohnzimmer.

Outdoor und Industriegeräte hingegen können mit Flüssigkeiten und Staub konfrontiert sein. Hier lohnt sich ein Blick auf das Datenblatt und dort auf den Punkt Schutzklasse. Weltweit hat sich hierbei des IP-Schutzklassen Normenwerk durchgesetzt. IP steht hierbei für Ingress Protection. Das englische Wort „Ingress“ heißt auf deutsch Eintritt oder Zutritt und „Protection“ ist auf deutsch der Schutz. Also einfach übersetzt der Schutz gegen Eintritt. Wobei hier der Eintritt nicht Personen sind sondern Festkörper (Staub, Sand) und Flüssigkeiten. Der IP-Code setzt sich aus den Buchstaben „IP“ und einer zweistelligen Zahlenfolge zusammen.

Wichtige Schutzklassen bei unseren Tablet PCs und Notebooks:

  • IP31: Schutz gegen Eindringen von Sand
  • IP54: Schutz gegen Eindringen von Spritzwasser
  • IP65: Schutz gegen Eindringen von Strahlwasser
„Die Stadt Königswinter am Rhein managt seine Straßen mit Outdoor Tablet PCs von Acturion. Straßen sind die Lebensadern einer Stadt und diese Adern müssen ständig instandgehalten werden. Sei es ein Schlagloch, ein loser Gully Deckel, ein fehlendes Straßenschild,  eine defekte Straßenlaterne – alles muss überprüft und dokumentiert werden. Und dann natürlich repariert werden. Papier ist Out – Digital ist In und das ist es bei der Stadt am Rhein schon lange. Königswinter hat 2018 nochmal zugegriffen und sieben Stück neue Outdoor Tablet PCs in Dienst gestellt.“
Oliver Husmann

GF Acturion Datasys GmbH, Praxisbericht: Stadt Königswinter

robuste computertechnik für Straßen- und Kanalbau

die besten Modelle fürs Grobe