SCHUTZKLASSE IP65 / IP67 Outdoor Tablets

Profi Outdoor Tablets
bei Nässe und Schmutz

two-engineers-at-oil-field_mobile

SCHUTZKLASSE IP65 / IP67Outdoor Tablets

Outdoor Tablets – technisch & wirtschaftlich perfekt

Individuelle Outdoor Tablet-Lösungen für den Außeneinsatz – von Profis für Profis

Outdoor-Tablet-Durios-DTR-311T

kostenrahmen & Angebot

Alle Geräte sind zur Orien­tierung mit Ab-Preisen aus­gewiesen. Diese gelten jeweils für eine Standard­ausstattung.

Acturion berät Sie bei der Zusam­menstel­lung einer perfekt ange­passten Konfi­guration. Die finalen Ange­bots­preise rich­ten sich dann nach Art und Umfang der optionalen Features und Zubehörartikel,  Ab­nahme­menge, Tages­preisen unserer Liefer­anten und dem jewei­ligen Acturion Service-Package.  

  • Wir können Test­geräte zur Ver­fü­gung stellen!
  • Kauf, Finan­zierung, Leasing
  • Garantie­verlängerung

Bei der Suche nach einer technisch und wirtschaftlich optimalen Outdoor Tablet-Lösung sollten Sie sich auf Experten für mobile IT Lösungen verlassen. Als Marken unabhängiger Fachhandel können wir Ihnen dabei helfen!
Nun, gundsätzlich geht es bei Outdoor Tablet PCs um den Einsatz von PC-Technik im Freien: in feuchter, staubiger, sehr kalter oder warmer Umgebung. Dort müssen die Outdoor Tablet-PCs auch einmal einen Sturz aus Arbeitshöhe aushalten, also in der Regel 1,2 bis 1,5 Meter. Für diese Einsatzbereich hat sich ein Markt für rugged, also robuster Outdoor PC-Technik entwickelt. Aufgrund geringerer Stückzahlen sind es hier auch hoch spezialisierte Hersteller, die vor allem für den gewerblichen Einsatz produzieren. Hier sind Outdoor Tablets in vielen Branchen zu Hause, einschließlich Security und Militär. Outdoor Tablets unterscheiden sich von Bürotablets in erster Linie durch das Gehäusekonzept, zusätzliche Bauteile und zusätzlicher Bauteilschutz, sowie eine entsprechende Schutzklassen-Zertifizierung:

  • Gehäuseaufbau in mehreren Schalen und Magnesiumlegierung für optimalen Schutz gegenüber Vibrationen, Stößen und Stürzen.
  • Highend Thermal Management: Ableitung der Prozessorwärme über Kupferrohre (Heatpipes) und Konvektionskühlung über das Gehäuse. Die CPU kann damit ohne Drosselung auch bei großer Hitze unter Volllast betrieben werden
  • Isolierung des Speichers in einer Heizdecke zum problemlosen Start bei hohen Minusgraden.
  • Gerätezertifizierungen aufgrund von Laboruntersuchungen und Belastungstests nach Zertifizierungsvorschriften wie z.B. IP (Ingress Protection), MIL-STD-810G und MIL-STD-461F
  • Die sogenannten IP-Codes gegeben dabei an wie z.B ein Outdoor Tablet für verschiedenen Umgebungbedingungen geeignet ist und definiert den Schutzgrad gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Wasser. Diese Zertifizierung ist eine offiziell anerkannte europäische Norm.

Als Profi-Geräte haben Outdoor Tablets häufig noch eine größere Bandbreite an Schnittstellen (mehrfache USB, LAN und COM Schnittstellen) und Kommunikationsmöglichkeiten (RFID-Reader, Gyro-Sensor, 4G/LTE, Longrange Bluetooth) als klassische Büro-Tablets. Darüber hinaus gibt es eine Fülle von Sonder-Zubehör für Outdoor Tablets (Trage- und Montagehilfen; Akku-Erweiterungen,…).

Wir von ACTURION liefern Ihnen die beste Hardware-Konfiguration für Ihren Outdoor Einsatz. Wir bringen Klarheit in die teilweise schwer vergleichbaren Herstellerangaben. Wir berichten von unseren Erfahrungen mit Outdoor Geräten, die bei Kunden schwierigste Extremsituationen beherrschen. Und wir bieten Ihnen mit unseren Serviceleistungen ein unschlagbar gutes Gesamtpaket, das sich rechnet.

Robuster Geräteeinsatz: gelegentlich oder dauerhaft “Outdoor”

Bei der Investition in die Geräte-Robustheit entscheiden Einsatzzeit und die Einsatznotwendigkeit

Gelegentlich kann zeitlich gesehen folgendes bedeuten: Man Arbeitet für ein paar Minuten mit dem Outdoor Tablet und macht dann was Anderes. Beispielsweise man montiert etwas und dann nimmt man für den nächsten Arbeitsschritt den Outdoor Tablet wieder für ein paar Minuten zur Hand. Bei dieser Arbeitsbelastung kommt alles in allem gesehen auf eine gesamte Arbeitszeit für den Outdoor Tablet PC von 1-2 Stunden. Also gelegentlicher Einsatz und keine besondere Herausforderung an die Batterielaufzeit.

Wird der Outdoor Tablet PC dagegen dauerhaft eingesetzt, z.B. Leitungsbegehung über den ganzen Tag im Feld, sieht die Sache schon anders aus.

Hier muss man sich bezüglich der Batterielaufzeit auf jeden Fall Gedanken machen. Etwa in der Richtung Zusatz Akku mitnehmen, leistungsverstärkten Akku mitnehmen oder zwischendrin nachladen. Gelegentlich oder dauerhaft kann aber auch nach Einsatzerfordernis betrachtet werden. Gelegentlich nach Erfordernis würde bedeuten man kann sich den Einsatz im Feld aussuchen. Also man hat die Wahlmöglichkeit den Einsatz zu verschieben.

Bei Dauerhaft hat man keine zeitliche Wahlmöglichkeit. Das kommt bei Notfalleinsätzen, z.B. Stromausfall oder im Rettungswesen und ganz extrem beim Militär zum Tragen. Hier muss der Einsatz erfolgen egal ob es passt oder nicht.

Die notwendige IP Schutzklassen für optimalen Geräteschutz

Schutzklassen sind unterteilt nach dem System Ingress Protection, also kurz IP.

Folgende relevante Schutzklassen für Outdoor Tablet PCs sind zu beachten:

  • IP31: Kein Schutz gegen Eindringen von Flüssigkeiten. Schutz gegen  Eindringen von Festkörpern mit einem Durchmesser größer 2,5mm. Einsatzort: Indoor, kein Spritzwasser, kein Staub
  • IP54: Schutz gegen Spritzwasser und Staub.Einsatzort: Indoor ohne Einschränkung, Outdoor mit Einschränkung
  • IP65: Absolut wasserdicht gegen Strahlwasser und absolut staubdicht. Einsatzort Indoor und Outdoor ohne Einschränkungen.
  • IP67: Absolut wasserdicht bei kurzzeitigem Eintauchen. Einsatzort Indoor und Outdoor ohne Einschränkungen
  • IP68: Absolut wasserdicht bei dauerhaftem Untertauchen. Einsatzort Indoor und Outdoor ohne Einschränkungen

Wann brauche ich einen Digitizer?

Vorteile eines Digitizers

  • Sie arbeiten deutlich präziser
  • Ihr Gerät ist besser gegen Missbrauch geschützt
  • Ihr Display birgt geringeren Reinigungsaufwand
  • Sie profitieren von einer deutlich komfortableren Eingabe
  • Eingaben per Digitizer erfolgen „bewusst”
  • Lesen Sie mehr dazu auf unserer FAQ-Seite “Was ist ein Digitizer”

 

medizinische-Tablets-Digitizer

Bildschirmgröße eines Outdoor Tablets und Anforderungen an die Ergonomie

Zwischen Bildschirmgröße und Ergonomie bestehen folgende Zusammenhänge:

Ein großer Bildschirm bietet die Möglichkeit komplexe Pläne ergonomisch günstig darzustellen.

Allerdings leidet die Ergonomie erheblich, wenn man mit einem 14 Zoll Outdoor Tablet PC der mehrere Kilogramm auf die Waage bringt den ganzen Tag im Feld herumlaufen muss.

Da sehnt man sich dann doch zu einem kleineren Outdoor Tablet-Gerät mit 10 Zoll Bildschirm und einem Gewicht unter einem Kilogramm. Umgekehrt gilt das im Übrigen auch.

Es macht wenig Spaß bei einem statischen Einsatz komplexe Pläne auf einem 6 Zoll mini Outdoor Tablet PC anzuschauen. Bei Bildschirmgröße und Ergonomie kommt es also auf den Einzelfall an.

rugged-Outdoor-Tablet

Wichtige Add-Ons für Outdoor Tablets: GPS, 4G/LTE & Co

Outdoor Tablet PCs werden mit den richtigen Add Ons wertvoll und erleichtern die Arbeit im Feld.

Wenn man so durch die Lande streift kann es nützlich sein, dass man weiß wo man sich befindet. Hier hilft ein eingebauter GPS Empfänger. Der GPS Empfänger ist bei einigen Anwendungen im Feld eine Kernkomponente. Leitungsbegehungen, welche Versorgungsunternehmen regelmäßig durchführen müssen oder das Überprüfen von Gasleistungen auf Leckagen erfolgt mithilfe eines GPS Empfängers. Der GPS Empfänger zeigt erst einmal an wo man ist und die Position wird auch bei Leitungsbegehungen dokumentiert. Es wird also der Gehweg aufgezeichnet und gilt damit als Leistungsnachweis.

Weitere wertvolle Add Ons können RFID/NFC Reader und auch 1D/2D Barcode Reader sein. Beide Komponenten kommen bei Baumkataster, Anlagenerfassung, Metering (Zählerwesen) zum Einsatz. Bäume, Hydranten, Schieber, Schaltschränke, Trafos, usw. tragen zur Identifikation Barcodes oder Funketiketten. Mit Barcode reade rund RFID Readern kann man diese Identifikations-Etiketten schnell und zuverlässig einlesen.

Rechenpower & Speicher optimal wählen

Die Rechnerleistung, die Größe des Arbeitsspeichers, Größe des Massenspeichers und auch das Betriebssystem hängen unmittelbar zusammen. Eine sorgfältige Bedarfsanalyse kann viel Geld sparen, denn Leistung kostet.

Wie ist meine Anwendung? Ist es ein Fat Client, also alle Daten und Software auf dem Outdoor Tablet PC installiert/gespeichert oder habe ich einen Thin Client? Beim Thin Client fungiert der Outdoor Tablet PC quasi als Fernbedienung. Die Rechenleistung macht ein Server oder Arbeitsplatz PC im Büro und der Outdoor Tablet PC ist nur die Anzeigentafel.

Der Thin Client läuft dann mit einer kleinen App oder auf einem Browser. Beim Thin Client reicht ein leistungsschwacher Prozessor, kleiner Arbeitsspeicher und ein kleiner Massenspeicher. Das spart viel Geld. Nachteil beim Thin Client ist, dass er immer Verbindung zum Server oder Arbeitsplatz PC benötigt. Keine Verbindung, kein Arbeiten möglich. Autark arbeitet der Fat Client. Hier werden alle Daten und auch die Anwendungssoftware auf dem Outdoor Tablet PC gehalten.

Diese Architektur schafft Freiheit, aber erfordert meistens einen leistungsfähigen Prozessor, ausreichend Arbeitsspeicher und einen größeren Massenspeicher. Das Ganze kann dann recht teuer werden. Der Preisunterschied zwischen Thin Client und Fat Client liegt auch im Betriebssystem begründet. Fat Client läuft meistens auf Windwos Betriebssystem und das kostet – Thin Clients laufen meistens auf Android und das ist gratis. Überlegen welche Architektur man verwendet kann immens Geld sparen!

Erst die passenden Schnittstellen machen die Outdoor-Arbeit zum Erfolg 

Bei den Schnittstellen kann man grundsätzlich physikalische Schnittstellen und Luft-Schnittstellen unterscheiden. Zu den physikalischen Schnittstellen zählen beispielsweise USB, LAN, Audio, DC-Stromeingang, HDMI, analog VGA, COM RS232, Docking Port, usw. und zu den Luftschnittstellen zählen Bluetooth, WLAN, 3G/UMTS, 4G/LTE, GPS usw. Outdoor Tablet PCs bieten meistens alle diese oder nahezu alle diese Schnittstellen an. Entweder schon in der Basisversion oder dann optional. Bei optional lohnt sich eine genaue Bedarfsanalyse, denn optionale Schnittstellen kosten Aufpreis und wenn man sie vergisst, kann man sie oftmals nicht nachrüsten oder wenn doch, dann für teuer Geld.

Windows, Android oder Linux – das Betriebssystem muss zur Anwendung passen

Die Wahl des Betriebssystems erfolgt manchmal nicht ganz aus freien Stücken. Was will ich mit dem Outdoor Tablet PC machen? Bietet der Anbieter der Anwendungssoftware eine App an für Windows, Android und iOS? Oder gibt es die Anwendungssoftware nur als Applikationssoftware für Windows?

Viele Geschäftsprozesse sind inzwischen mit einfach gestrickten Apps zu erledigen. Apps werden meistens in Zusammenhang mit Android und iOS angeboten. Da Apple keine Outdoor Tablet PCs baut, fällt iOS schon meistens flach und die Wahl fällt dann auf Android. Für Windows 10 gibt es nun auch vermehrt Apps. Ist man bei der Wahl des Betriebssystems frei können Kosten, Plattformstabilität, Administrierbarkeit und Sicherheit eine wichtige Rolle spielen. Will man beispielsweise immer wieder Geräte für Mitarbeiter nachkaufen, kann es nervig sein, wenn man gefühlt alle drei Wochen eine neue Android Version geliefert bekommt. Windows ist da stabiler und es gibt auch Handbücher zum Betriebssystem sowie mannigfaltige Antiviren-Software.

Unabhängigkeit von der Steckdose – Akkuleistung für den Ausseneinsatz richtig dimensionieren

Die Akkulaufzeiten der Hersteller sind ähnlich zuverlässig wie die Benzinverbräuche bei Autos. Wird der Verbrauch bei einem Mittelklasse PKW mit 4,9 Liter auf 100 KM angegeben, dann führen sie sich geistig vor Auge wie man fahren müsste, um diesen Wert einzuhalten?

Genau – und so ist es bei den Outdoor Tablet PC Herstellern.

Die meisten Outdoor Tablet PC Anwender arbeiten 8 Stunden pro Arbeitstag. Wenn Sie in diesen 8 Stunden den Outdoor Tablet PC nur ab und zu zur Hand nehmen um etwas darauf zu arbeiten, werden Sie den Arbeitstag mit einer Akku-Füllung bewältigen können. Daddeln Sie jedoch den ganzen Tag auf dem Outdoor Tablet PC herum bei  voll aufgedrehter Displaybeleuchtung und permanenter Datenübertragung mit LTE sowie Standortbestimmung mit GPS, wird nach 4 Stunden Schluss sein. In diesem Fall müssen Sie sich über Ersatz-Akku, leistungsverstärktem Akku oder einer Nachlademöglichkeit in der Pause Gedanken machen müssen.

Outdoor Tablet Test

Outdoor Tablet PCs sind oftmals extremen Belastungen ausgesetzt. Draußen warten härteste Bedingungen. Regen, Staub, Sand, Sonne usw. Es muss ja nicht unbedingt ganz so hart zugehen wie in unseren Tests. Sehen Sie hier unsere spektakulärsten Tests für Outdoor Tablet PCs!

FAQ | FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

  1. Welcher Tablet PC passt zu mir?
  2. Welche Tablets sind die Besten?
  3. Welche Tragelösungen gibt es für Tablet PCs?
  4. Rugged Tablets im Test – wie vergleiche ich am besten?
  5. Was ist GNSS?
  6. Outdoor Tablet vs Industrie Tablet
  7. Was bedeutet der Begriff “Schutzklasse”
Sie fragen | Wir antworten

GF Oliver Husmann, Acturion Datasys GmbH

Welcher Tablet PC passt zu mir?

Die Beantwortung einer Fragenkette führt hier zum Ziel.

Am Anfang sollte geklärt werden, ob die Anwendung durchgängig mit dem Stift oder Finger bedienbar ist? Kommt hier ein ja, so kann die Frage weiter verfolgt werden welcher Tablet PC optimal ist.

Die nächste Frage ist, ob viel Text eingegeben werden muss? Tablet PCs ohne Tastatur (Slates) eigenen sich nicht für lange Texteingaben. Das Schreiben auf einer On-Screen-Tastatur nervt und schreiben per Handschriftenerkennung ermüdet mit der Zeit.

Dann kommt die Frage, wo will ich arbeiten?

Hauptunterscheidung ist erst einmal Outdoor oder Indoor. Danach ist zu klären was soll auf dem Tablet PC dargestellt werden? Nur ein paar Zahlen wie beispielsweise beim Ablesen von Zählern oder sollen komplexe Zeichnungen und Pläne dargestellt werden?  Für die Darstellung von ein paar Zahlen reicht ein kleines Display mit einer geringen Auflösung. Zur Darstellung von Plänen empfiehlt sich ein größeres Display mit einer hohen Auflösung. Wie viel Rechenleistung wird gebraucht und welches Betriebssystem. Das Betriebssystem legt die Prozessorarchitektur und den Chipsatz fest.

Auch die Art der Anwendung spielt hier eine Rolle.

Soll auf dem Tablet PC eine Datenbank laufen, ein CAD Programm oder läuft auf dem Tablet nur eine browserbasierende App als Citrix Client? Im ersten Fall wird man einen kräftigen Prozessor, großen Arbeitsspeicher und einen größeren Massenspeicher benötigen. Als Citrix Client reichen ein kleiner Prozessor und relativ wenig Speicherplatz.

Wie soll der Tablet bedient werden? Nur mit dem Finger, nur mit dem Stift oder mit Stift und Finger?

Was für Schnittstellen und Peripheriegeräte werden benötigt?

    • GPS Modul zum Navigieren? 3G oder 4G (LTE) für drahtlose Kommunikation?
    • Barcode Scanner zum Einlesen von Barcodes?
    • NFC Reader zum Lesen von RFID Tags?
    • Welche Schnittstellen zur Kommunikation mit externen Geräten?

Die Beantwortung aller dieser Fragen führt zur Lösung: Welcher Tablet PC passt zu mir?

Welche Tablets sind die Besten?

Diese Frage klingt erst mal einfach, ist aber abhängig vom Einsatzfall:

Will der Anwender große Planwerke auf dem Bildschirm ablesen wird er mit einem Handheld Tablet PC mit 6 Zoll Bildschirm sicher nicht glücklich. Ein großformatiger Tablet PC mit einem 12 bis 14 Zoll großen Bildschirm sorgt hier dann eher für Zufriedenheit beim Anwender. Umgekehrt wird ein Zählerableser, der nur einen Zählerstand ablesen möchte mit einem Monstrum mit 14 Zoll Bildschirmdiagonale auch eher fluchen als sich freuen. Den oder die besten Tablet PCs kann man nicht einfach in Form einer Liste aufschreiben. Es läuft immer auf einen Kompromiss hinaus und man muss die Vorteile und Nachteile gegeneinander abwägen. Große Geräte bieten viel Bedienkomfort, wiegen aber recht viel und Gewicht kann bei langen Einsatzzeiten hinderlich sein. Kleine Tablet PCs wiederum sind sehr leicht und mobil, aber wenn der Anwender auf dem kleinen Display nur schlecht etwas ablesen kann oder den Bildschirminhalt ständig scrollen oder zoomen muss, ist das auch wenig Lust steigernd. Welchen Tod kann man am ehesten sterben?

Es muss der Einzelfall betrachtet werden und das lässt sich nur in einem intensiven Beratungsgespräch mit einem kompetenten Berater ermitteln. Nutzen Sie also kostenlos die Kompetenz unserer Produktspezialisten. Wir beraten Sie neutral – versprochen!

Welche Tragelösungen gibt es für Tablet PCs?

Tablet PCs sind sehr mobil und damit vielfältig an verschiedenen Orten zu verschiedenen Arbeiten einsetzbar.

Die Einsätze können recht kurz sein, wenn beispielsweise das Gerät nur mal kurz für die Erfassung von Daten oder Eintrag eines Messwerts in die Hand genommen wird und dann wieder für längere Zeit zur Seite gelegt wird.

Ein anderer Einsatz kann in luftiger Höhe auf einen Mast sein. Zum Erklettern des Masts ist ein Schultergurt sicherlich ganz praktisch. Wir der Tablet PC den ganzen Tag als Bauchladen getragen, ist eine Lösung mit einem 4-Punktgurt sehr praktisch. Typische Einsätze sind hier Gasschnüffeln oder Begehungen von Wegen, Trassen, Straßen oder Gleisen. Oftmals wird der Tragegurt oder das Tragegeschirr über Haken und Ösen direkt an den Tablet PC angeschlagen.

Darüber hinaus gibt es auch Schutztaschen, in die der Tablet PC eingesteckt wird. Die Schutztasche wiederum kann dann über der Schulter mit einem 2-Punkt Gurt getragen werden oder als Bauchladen mit einem 3- oder 4-Punkt Tragegurt.

Für kleinere Geräte gibt es auch noch Tragelösungen über Holster, die am Hosengürtel eingefädelt werden und für ganz kleine Geräte gibt es auch Haltelösungen am Handgelenk oder Oberschenkel.

Rugged Tablets im Test- wie vergleiche ich am besten?

Rugged Tablets im Test – auf folgende Spezifikationen sollten Sie dabei unbedingt achten:

rugged Tablet im Test auf der Baustelle
    • Displaygröße
    • Displayqualität – sonnenlichtlesbar oder tageslichtlesbar
    • Auflösung / Helligkeits-Angaben in Cd/qm
    • IP Schutzklassen IP31 bis IP68
    • Arbeitstemperatur: von bis
    • Akkulaufzeiten
    • Fallhöhe
    • Speicherplatz
    • Schnittstellen-Möglichkeiten USB, LAN, RS232 COM, HDMI, VGA, Audio, SIM, Smart-Card etc
    • Kommunikation: Bluetooth, Gyro Senso, LTE, FFID etc.
    • Digitizer Funktion, Magnetstreifen-Leser, Wifi, 4G/LTE, Fingerprint Sensor
    • Kamera: 2MP Front-Kamera, 13 MP Back-Kamera,
    • Satellit GNSS, GPS, Galileo, Glonass, Beidou
    • Barcode Reader
    • Betriebssystem: Android / Windows / Linux
    • Prozessor: Pentium, Intel,
    • Gewicht
    • Garantiezeiten
    • Service, Beratung, Erreichbarkeit
    • Lieferzeiten
    • Am Ende steht das Gesamt-Preis-Leistungs-Verhältnis

Was ist GNSS

Global Navigation Satellite System

ein Satellitengestützes Navigationssystem, das ein hohes Genauigkeitsniveau erreicht.
Hierzu sind eine klare und frei Sicht auf den Himmel wichtig um das volle Potenzial zu erreichen. Bei Arbeiten auf freiem Feld ist dies leicht umzusetzen, bei Straßenvermessungen, unter Brücken oder gar in Tunneln muss man allerdings mit einer reduzierten Genauigkeit rechnen.

GNSS ist ein generischer Name,

der für jedes globale System von Satelliten verwendet wird, hierbei werden Signale für Navigationszwecke auf die Erde übertragen.

Outdoor Tablet mit RTK GNSS Antenne

Outdoor Tablet mit RTK GNSS Antenne

Die 4 wichtigsten GNSS-Systeme sind dabei:

  • GPS – Amerikas Globales Positionssystem
  • GLONASS – Russlands globales Navigationssatellitensystem
  • BeiDou-2 – von China entwickelt
  • Gailileo – von der EU entwickelt

Ein GNSS-Empfänger besteht aus zwei Teilen:

  • der Antenne – die die Satelittensignale empfängt
  • und der Verarbeitungseinheit oder dem Empfänger – der die empfangene Informationen nutzt und sie z.B. in Breiten- und Längengraden für Messungen umwandelt.

Outdoor Tablet vs Industrie Tablet

Worin unterscheiden sich Outdoor Tablets von Industrie-Tablets? Die mechanische Belastung an Industrie und Outdoor Tablet PCs ist in etwa gleich.

Beide Varianten werden im Einsatz meist recht robust angefasst und auch ein Sturz auf den Boden aus gehört zum Tagesgeschäft. Der Industrie Tablet PC wird meistens Indoor in Werkstätten und Produktionshalle eingesetzt.

Hier kann mal Öl und Fett, Spritzwasser, Staub, Späne u. ä. auf den Tablet PC einwirken. Hier sollten Tablet PCs möglichst robust sein und über einen Spritzwasserschutz verfügen, also IP54. Es kann auch mal recht kalt sein –Tiefkühllager – oder auch recht heiß sein – Metallgießerei. Hier sollten Industrie Tablet PCs einen erweiterten Arbeitstemperaturbereich haben. Am besten von -20°C bis +50°C.

Was muss nun ein Outdoor Tablet PC können?

Alles was ein Industrie Tablet kann und darüber hinaus auch noch ein sonnenlichtlesbares Display für den Einsatz unter freiem Himmel im Sonnenschein. Einen heftigen Gewitterschauer muss der Outdoor Tablet auch verkraften. Hier ist eine IP65 Schutz rundherum ideal. Bei Outdoor Tablet PCs empfiehlt sich ein weiter Arbeitstemperaturbereich von -20°C bis +60°C und unter Umständen benötigt man einen höheren Lagertemperaturbereich von -30°C bis +70°C. Bleiben Outdoor Tablet PCs mal über eine sehr kalte Winternacht im Servicefahrzeug kann es mal unter -20°C runtergehen – und im Sommer im Servicefahrzeug auch mal bis +70°C. Einsatzzeiten im freien Feld ohne Stromversorgung können bei Outdoor Tablet PCs auch mal länger sein. Autarker Akkubetrieb über 10-12 Stunden bei voller Prozessorauslastung und voll aufgedrehter Hintergrundbeleuchtung für das Display, knabbern an der Akkulaufzeit. Outdoor Tablet PCs verfügen hier über eine Zusatz-Akku, die man zusätzlich anstecken oder einstecken kann, leistungsverstärkte Akkus oder hot-swap fähige Wechsel-Akkus.

Was bedeutet der Begriff “Schutzklasse”

Tablet PCs und Notebook Computer werden in der Regel in angenehmen Umgebungen betrieben wie, im Büro auf dem Schreibtisch, im Zug, im Flugzeug oder auf der Couch im Wohnzimmer.

Outdoor und Industriegeräte hingegen können mit Flüssigkeiten und Staub konfrontiert sein. Hier lohnt sich ein Blick auf das Datenblatt und dort auf den Punkt Schutzklasse. Weltweit hat sich hierbei des IP-Schutzklassen Normenwerk durchgesetzt. IP steht hierbei für Ingress Protection. Das englische Wort “Ingress” heißt auf deutsch Eintritt oder Zutritt und “Protection” ist auf deutsch der Schutz. Also einfach übersetzt der Schutz gegen Eintritt. Wobei hier der Eintritt nicht Personen sind sondern Festkörper (Staub, Sand) und Flüssigkeiten. Der IP-Code setzt sich aus den Buchstaben “IP” und einer zweistelligen Zahlenfolge zusammen.

Wichtige Schutzklassen bei unseren Tablet PCs und Notebooks:

  • IP31: Schutz gegen Eindringen von Sand
  • IP54: Schutz gegen Eindringen von Spritzwasser
  • IP65: Schutz gegen Eindringen von Strahlwasser

Produktfinder

Betriebssystem

Display-Diagonale

Auflösung | Helligkeit -

Schutzklasse -

Arbeitstemperatur -

Akku -

Schnittstellen -

Kommunikation -

Kamera -

Satellit GNSS -

Barcode -

Display -

Prozessor -

Arbeitsspeicher -

Massenspeicher -

Produkt Gewicht -

Send this to a friend