Die Freiwillige Feuerwehr Kempfenhausen setzt auf Digitalisierung!

Als Vorsitzender und Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Kempfenhausen ist Benjamin Gitter bestens über die Bedürfnisse seines Teams informiert. Bei der Entscheidung für ein robustes Tablet – Zebra XPAD L10 –  im Einsatz, hat er sich für das konzernunabhängige IT-Systemhaus Acturion entschieden. In einem Interview erzählt er über seine Erfahrungen mit dem Tablet und Acturion:

 

  • Was war die Hauptmotivation zum Einsatz von robusten Tablets?
    Jeder Feuerwehreinsatz ist unterschiedlich – man benötigt verschiedenste Informationen, die bisher auf Zetteln notiert und bei uns im Einsatzwagen verstaut waren. Bei schnelleren Fahrten können diese auch mal verrutschten und sind nicht griffbereit. Hier zählt aber jede Minute. Unser Ziel war es daher, Unterlagen digital und übersichtlich auf einem Tablet dem Team zur Verfügung zu stellen, auf die jeder unabhängig zugreifen kann.

 

  • Worauf haben Sie besonders Wert gelegt, als Sie sich für unser Produkt entschieden haben?
    Bei der Entscheidung für ein passendes Tablet sind mehrere Faktoren ausschlaggebend. Eine einwandfreie Qualität muss selbstverständlich jederzeit gewährleistet sein. Auch darf die Software nicht einfach im Einsatz abstürzen oder das Gerät keinen Akku mehr haben. Bei aufkommenden Schwierigkeiten mit dem Tablet brauchen wir einen schnellen Support mit einem direkten Ansprechpartner. Ich möchte nicht mit einer Hotline telefonieren, die uns nicht kennen. Zuletzt spielt der Preis natürlich auch immer eine Rolle. Als Freiwillige Feuerwehr haben wir ein begrenztes Jahresbudget. Mit dem Hersteller ZEBRA haben wir ein hochpreisiges aber auch vollauf hochwertiges Produkt erhalten – auf das wir uns verlassen können.

 

  • Wie hilft Ihnen das Gerät im Einsatz?
    Wir verwenden auf dem Tablet eine App, mit der Einsatzmeldungen und -pläne direkt abgerufen werden können. Wichtige Informationen über die Situation vor Ort sowie die schnelle Navigation zum Einsatzort funktionieren einwandfrei. Die Anmeldungen, wer am Einsatz teilnehmen kann, sind mit den Handys des Teams verbunden, sodass eine schnelle Rückmeldung und Planung erfolgen kann. Wie schon angesprochen befinden sich auf dem Tablet alle Unterlagen wie beispielsweise Anweisungen für das Verhalten bei Gefahrenstoffen, die Pläne verschiedener Autohersteller zum Öffnen bei Unfällen und vieles mehr. 

 

  • Wie zufrieden sind Sie bzw. wie empfinden Sie die Qualität der Tablets von Acturion?
    Wir sind rundum zufrieden mit der Entscheidung für das IT Haus Acturion. Eine kurze Einweisung zum Arbeiten am Tablet hat für die Gruppenführer gereicht, um bereits am gleichen Tag damit in den Einsatz zu fahren. Die benötigten Apps können leicht im App-Store heruntergeladen werden – da ist wirklich kein Aufwand dahinter. Die Mitarbeiter von Acturion sind zudem jederzeit erreichbar und helfen bei aufkommenden Fragen sofort.
    Die Qualität des Tablets wurde ein paar Wochen später gleich von unserer Jugendfeuerwehr (ungeplant) getestet. Bei der Einweisung in das Feuerwehrauto ließ einer der Jugendlichen das Tablet aus ca. 1,5 Meter Höhe direkt auf die Straße fallen. Die Robustheit des Tablets wollten wir zwar nicht auf die harte Tour testen, jedoch hat uns erstaunt, dass am Tablet kein einziger Kratzer zu sehen war. Alles funktionierte immer noch einwandfrei – das ist wirklich sehr bemerkenswert.

 

  • Würden Sie uns weiterempfehlen?
    Selbstverständlich werden wir die Tablets von Acturion weiterempfehlen, da wir von ihrer Leistung überzeugt sind. Bereits bei der nächsten Kommandantensitzung werde ich unseren Einsatz mit den rugged Tablets persönlich vorstellen, um mehr Feuerwehrstellen von dieser Arbeitserleichterung zu begeistern. Wir kommen da auf jeden Fall nochmals auf Sie zu mit neuen Anfragen.

 

Benjamin Gitter

Vorsitzender & Gruppenführer, Freiwillige Feuerwehr Kempfenhausen

Freiwillige Feuerwehr Sauerlach

Kommandant Michael Guggemoos
“Bei Bränden können wir uns schon auf der Fahrt zum Brandort über Zugänge des Gebäudes informieren und weitere Details wie Bereitstellungsräume für nachrückende Einsatzkräfte oder die Wasserversorgung abrufen. Bei Verkehrsunfällen können wir vor Ort über das Kennzeichen des Fahrzeugs direkt am Unfallort die Rettungskarte abrufen und damit Spreizer und Schere optimal einsetzen. Besonders praktisch sind hier die Robustheit und die gute Sonnenlichtlesbarkeit der Outdoor Tablet PCs.”

Freiwillige Feuerwehr Gronau
Referenzbericht Oliver Husmann GF Acturion Datasys GmbH | Outdoor Tablet Durios DTR301 im Einsatz

„Die Freiwillige Feuerwehr Gronau hat mehrere Durios DTR301 Tablet PCs im Einsatz – mit 4G/LTE WWAN Modem und Fahrzeug Dockingstation, für den flexiblen Betrieb der Geräte in Einsatzfahrzeugen. Auf dem Weg zum Einsatzort werden damit Anfahrtspläne und Gebäudepläne heruntergeladen. Wichtige Informationen für die Lagebeurteilung. Selbst bei der Frage wie ein Unfallfahrzeug mit der Rettungsschere optimal aufgeschnitten werden soll, liefert eine online durchgeführte Seriennummernabfrage des Unfallfahrzeugs die richtigen Informationen. Die Effizienz im Rettungswesen hat sich mit der Digitalisierung deutlich verbessert. Die Zuverlässigkeit der Hardware trägt wesentlich dazu bei.“